Bad Königer Leichtathletik-Nachwuchs kann überzeugen
  01.07.2021 •     Kreis Odenwald , Berichte , Presse


Jana Grulich und Stian Aelken gewinnen den Blockmehrkampf in Ettlingen. Langstrecklerin Svenja Clemens ist dagegen noch nicht in Topform.

BAD KÖNIG - Am vergangenen Sonntag waren Leichtathleten der TSG Bad König bei unterschiedlichen Wettkämpfen am Start und zeigten dabei teilweise beeindruckende Leistungen.

Langstrecklerin Svenja Clemens (U 20) lief bei den deutschen Meisterschaften der Juniorinnen in Koblenz über 5000 Meter in 17:12,31 Minuten ins Ziel. Sie zeigte sich damit verbessert gegenüber dem Saisonbeginn in Mainz, aber noch nicht ganz auf dem Niveau der Wettkampfhöhepunkte des Vorjahres.

Jana Grulich (W 12) und Stian Aelken (M 11) haben im badischen Ettlingen ihren ersten Blockmehrkampf gewonnen. Grulich (Block Wurf) überzeugte insbesondere im Weitsprung (4,29 Meter), Aelken (Block Sprint/Sprung) im Speerwurf (19,94).

Bei den Hessenmeisterschaften im Orientierungslauf Sprint in Frankfurt belegte in der Altersklasse der Jungen bis zwölf Jahre Julian Kunkelmann den sechsten Rang. Der letztjährige Hessenmeister Bjarne Aelken (U 16) landete diesmal hinter seinem Dauerkonkurrenten Paul Neumann auf Platz zwei. Nach mehrjähriger Pause im Orientierungslauf nahm auch Langstrecken-Ass Jonas Uster wieder einmal an einem Orientierungslauf teil. Dass er nichts verlernt hat, stellte er mit Platz zwei klar. Uster konnte sich dabei deutlich vor aktuellen Landeskader-Athleten platzieren.

 

nach einem redaktionellen Beitrag im Odenwälder Echo (red) vom 30.06.2021